Jacko

Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt nehme ich schon seit ein paar Jahren Viagra ein. Allerdings wollte ich mal etwas anderes probieren und bin vor 8 Wochen auf Levitra umgestiegen. Meiner Meinung kann es nicht schaden, wenn man für Abwechslung sorgt. Ich denke einfach, dass sonst der Gewöhnungseffekt eintritt und irgendwann das Mittel nicht mehr wirkt.
Wie gesagt, nehme ich Levitra, und zwar die Tabletten mit 20mg.

Ich kenne mich medizinisch nicht sonderlich gut aus und weiß nicht, was an dem Wirkstoff Vardenafil, der in den Levitra-Tabletten enthalten ist, anders ist. Vielleicht ist der Unterschied zu Viagra auch gar nicht so groß, da fehlt mir der Einblick, da ich Laie bin. Was ich aber sagen kann, ist, dass Levitra genauso gegen meine Erektionsstörungen hilft wie Viagra. Nur die Nebenwirkungen sind etwas geringer und das kam mir ganz zu gute.

Also Kopfschmerzen und eine verstopfte Nase hatte ich bei Viagra öfter, Levitra dagegen verschohnte mich damit.

Bestellt über: Versand-Apotheke-Deutschland.com
Schulnote: 2+

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to top ▴